Sonderausstellung vom 30. November 2016 bis zum 30. April 2017:
Fossilien aus dem Urwelt-Meer des Libanon

cyclobatis

Cyclobatis sp. und Coccodus sp., Hgula, Libanon
Oberkreide, Cenoman

Die wunderschön erhaltenen Fossilien aus den Steinbrüchen im Norden des Libanon zeigen die Vielfalt des Lebens im Thetys-Meer der Oberkreide. Nur wenige Kilometer östlich der Stadt Byblos, einer der ältesten permanent besiedelten Städte der Erde, liegen die Fundstellen Haqel, Hgula und En Namoura. Die 3 Fossilienlagerstätten sind international bekannt für ihre phantastisch erhaltenen marinen Fossilien. Vor etwa 95 Millionen Jahren lebten hier die verschiedensten Knochenfische, Knorpelfische wie Haie und Rochen, aber auch zarte Haarsterne und Krebse. Besonders schön und von Sammlern begehrt sind die sogenannten Sonnenrochen, deren Brustflossen fächerartig vergrößert sind.

Ein Teil der Fossilien kann käuflich erworben werden!

weitere Informationen

Das Museum - Erdgeschichte als Erlebnis

In spannenden Ausstellungen wird Wissen mit Versteinerungen, Kristallen und Gesteinen präsentiert. An vielen Stellen ist Anfassen erlaubt. Riesige Dinos, begehbare Kristalle, Pflanzen aus einem Urweltdschungel und unzählige Tiere wie Fischsaurier, Krokodile, Ammoniten sowie Fische aus einem tropischen Flachmeer führen die Besucher durch Millionen Jahre Erdgeschichte in Oberfranken.

Aktionen für Gruppen siehe Museumspädagogik!

Ein Einblick in die mineralogische Schatzkammer:  Bergkristallol (click)

Mit normalen Rollstühlen zugänglich (außer Dinogarten), Fahrstuhl und Behindertentoilette vorhanden, keine Behindertenparkplätze.

Besuchen Sie uns doch einfach einmal!

Museum

 

 EnglFlagge

(new english flyers: CLICK FLAG)

 Welches Tier ist hier abgebildet?

Im Volksmund heißen die
versteinerten Überreste Teufelsfinger oder Donnerkeil


Wo findet man das Modell dieses Tieres im Museum?

tierKinder, die im Museum diese beiden Fragen beantworten können, bekommen eine kleine Belohnung.
Lösungskärtchen gibts an der Museumskasse.

Fragt danach!

Aktuelles

neue Führung mit Experimenten zur Plattentektonik:

Urozean Thetys - Meeresboden wird zu Bergesgipfel

Wieso findet man Fossilien von Fischen und anderen Meerestieren auf hohen Bergen, zum Beispiel in den Alpen oder im Libanon-Gebirge? Informationen zur neuen Führung

Anthropozän?

Ein Kurzfilm von Jugendlichen des Caspar-Vischer-Gymnasiums Kulmbach und des Bezirksjugendrings Bayreuth im Urwelt-Museum: hier

Museumsführer gesucht

Für Führungen und museumspädagogische Aktionen suchen wir Personen mit naturwissenschaftlichem Hintergrund - bei Interesse bitte telefonisch oder per Mail im Museum melden!

Mistelgau

Fossiliensuche in der Tongrube für Schulklassen: click

-----------------------------------------------

Ab sofort: Familien (mit bis zu 4 Kindern)          Eintritt: 10 €

Schulklassen mit Lehrkraft und
Kindergartengruppen mit
Betreuerinnen / Betreuern
haben ab sofort freien Eintritt.
Führungen und Museumspädagogik
werden getrennt berechnet.
Voranmeldung ist erforderlich!